Böttcher


Böttcher

* * *

1-33 die Böttcherei und Behälterbauerei
1 der Bottich
2 der Mantel aus Umhölzern n, Stäben m
3 der Rundeisenreifen
4 das Spannschloss
5 das Fass
6 der Fassrumpf
7 das Spundloch
8 der Fassreifen (das Fassband)
9 die Fassdaube
10 der Fassboden
11 der Böttcher
12 der Fasszieher
13 das eiserne Rollringfass
14 der Autogenschweißbrenner
15 der Beizbottich aus Thermoplasten m
16 der Verstärkungsreifen aus Profileisen
17 der Lagerbehälter aus glasfaserverstärktem Polyesterharz (GFP) n
18 das Mannloch
19 der Mannlochdeckel mit Spindel f
20 der Flanschstutzen
21 der Blockflansch
22 der Messbehälter
23 der Mantel
24 der Schrumpfring
25 die Heißluftpistole
26 das Rohrstück aus glasfaserverstärktem Kunstharz (GFK) n
27 das Rohr
28 der Flansch
29 die Glasmatte, das Glasgewebe
30 die Rillenwalze
31 die Lammfellrolle
32 der Viskosebecher
33 das Härterdosiergerät

* * *

Bọ̈tt|cher 〈m. 3Hersteller von (großen) Holzgefäßen; Sy Fassbinder, 〈ostmitteldt.〉 Büttner, 〈südwestdt.〉 Küfer (2) [<spätmhd. botecher;Bottich]

* * *

Bọ̈tt|cher, der; -s, - [aus dem Niederd. < mniederd. böddeker, zu: böde, bödde = hölzerne Wanne, Bütte]:
Handwerker, der hölzerne Gefäße herstellt (Berufsbez.)

* * *

Bọ̈ttcher,
 
1) Jürgen, Pseudonym Strawạlde, Maler, Zeichner und Filmregisseur, * Strahwalde (Oberlausitz) 8. 7. 1931; arbeitete seit 1960 im DEFA-Studio für Dokumentarfilme (»Ofenbauer«, 1962; »Martha«, 1978; »Die Mauer«, 1990), der Spielfilm »Jahrgang 45« wurde erst 1990 öffentlich aufgeführt; seine Bilder erzielen ihre Spannung aus der kontemplativen Wirkung skriptualer und malerischer Sinnzeichen und der Dynamik ihrer Niederschrift; auch Assemblagen.
 
 2) Maximilian, Schriftsteller, * Schönwalde (Altmark) 20. 6. 1872, ✝ Eisenach 16. 5. 1950; schrieb Romane, Erzählungen (u. a. Tiergeschichten) und Dramen historischen, sozialen und volkstümlichen Inhalts, Berliner Volksstücke.
 
Werke: Romane und Erzählungen: Waldkinder (1903); Hochzeit im Moor (1933); Krach im Hinterhaus (zuerst Komödie, 1934; als Roman 1936); Krach im Vorderhaus (1940, Roman und Komödie).

* * *

Bọ̈tt|cher, der; -s, - [aus dem Niederd. < mniederd. böddeker, zu: böde, bödde = hölzerne Wanne, Bütte]: Handwerker, der hölzerne Gefäße herstellt (Berufsbez.).

Universal-Lexikon. 2012.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.